Service

Kniebeschwerden

Der aufrechte Gang des Menschen verlangt grundsätzlich zwei gegensätzliche Konstruktionsziele: Optimale Beweglichkeit in der Beugung und maximale Kraftentfaltung gekoppelt mit notwendiger Standfestigkeit in der Streckung. Bis heute kann keine technische Konstruktion oder ein künstliches Kniegelenk annähernd den natürlichen Aufbau des menschlichen Knies nachahmen. Unsere Beine müssen beim Gehen ein Leben lang unser Körpergewicht tragen. Diese Tatsache verdeutlicht, welchen Belastungen unsere Kniegelenke dauerhaft gewachsen sein müssen. Das Knie – unser komplexestes und deshalb auch empfindlichstes Gelenk. Vor allem Bänder, Menisken und Gelenkknorpel können durch hohe Belastungen, Verschleiß oder Verletzungen in ihrer Funktion stark beeinträchtigt werden. Die Ursachen von Kniebeschwerden können vielseitig sein. Die nachfolgende Übersicht beschreibt die wohl häufigsten Krankheiten und deren Hintergründe in knappen Worten:

Vordere Kreuzbandruptur

Häufige Sportverletzung bei Distorsionstraumen des Knies (der Körper dreht sich über den in Außenrotation fixierten Unterschenkel). Typisch sind Knieschwellungen, Instabilitäten und Sekundärschäden, wie Meniskusrisse und Knorpelverletzungen.

BORT-Produkt das helfen könnte:

Seitenbandverletzungen

Verletzung der Seitenbänder (Innen- und Außenband) verursacht z.B. durch Sportverletzungen. Das Knie wird zur Seite hin instabil und kann bei schweren Bandverletzungen zur Seite hin aufgeklappt werden.

BORT-Produkte die helfen könnten:

Morbus Osgood-Schlatter

Schmerzhafter Abbau von Knochengewebesubstanz am vorderen Schienbein, der typischerweise bei Jungen im Alter von 7 – 14 Jahren auftritt. Mögliche Ursachen: Überlastung oder trainingsbedingte Mikroverletzungen.

BORT-Produkt das helfen könnte:

Arthrose / Gonarthrose

Degenerativer Verschleiß der Gelenkknorpel, kann zum Beispiel aufgrund von Instabilität durch alte Kreuzbandverletzungen, Achsfehlstellungen oder fehlende Menisken nach Knieoperationen ausgelöst werden. Symptome sind „Anlaufschmerzen“ am morgen und ständige Schwellneigung des Gelenks.

BORT-Produkt das helfen könnte:

Meniskusläsion / Meniskopathien

Tritt häufig als Sportverletzung auf. Schon kleine Traumen können zu Einrissen führen (z.B. beim Aufstehen aus der Hocke). Es besteht die Gefahr, dass dadurch der Knorpelüberzug beider großer Gelenkknochen geschädigt wird und somit schneller, als dem normalen Alterungsprozess entsprechend, im Kniegelenk eine Abnutzung und Verschleiß des Gelenkknorpels (Arthrose) entsteht.

BORT-Produkt das helfen könnte:

Patellalateralisation

Seitliche Verschiebung der Kniescheibe während der Beugung des Beins, bei der die Kniescheibe gegenüber der Knorpelfläche des Oberschenkelknochens (Femur) nach lateral, also nach außen, verschoben wird.

BORT-Produkt das helfen könnte:

Vordere Knieschmerz

Durch anatomisch unzureichend ausgebildete Form, Verkippung der Kniescheibe oder durch eine anatomische Normvariante kann es unter Beugebelastung (Treppensteigen oder Abwärtsgehen) zu Schmerzen hinter der Kniescheibe kommen. In schweren Fällen auch zu eines Luxation. Eine andere Ursache kann eine vorübergehende wachstumsbedingte Erweichung des Knorpels hinter der Kniescheibe sein.

BORT-Produkt das helfen könnte: