Fragen und Antworten

Hier finden Sie im Rahmen unserer BORT FAQs Antworten zu den am häufigsten gestellten Fragen.

Filter

Hand

Was versteht man unter Therapieknet?

<p>Der hochwertige BORT Therapieknet ist ein vielseitig formbares Medizinprodukt, dessen Anwendung und Beschaffenheit mit keiner anderen Knetmasse vergleichbar ist – auch wenn er vielleicht an die Knetmasse aus Kindertagen erinnert. Der BORT Therapieknet wird primär in der Handtherapie und -rehabilitation zur Verbesserung von Kraft und Koordination eingesetzt. Die verschiedenen Härtegrade des BORT Therapieknet machen ein individuelles, auf die körperlichen Gegebenheiten des jeweiligen Patienten angepasstes Handtrainingsprogramm möglich.</p>

Kann man den BORT Therapieknet mischen?

Generell sollten BORT Therapieknets der unterschiedlichen Härtegrade bzw. Farben nicht gemischt werden, da sich hierdurch die Konsistenz und ihre definierte Funktion (extra weich bis fest) verändert und diese die Therapiewirkung beeinträchtigen kann. Bei unsachgemäßer Verwendung, wie z.B. nicht indikationsgerechter Anwendung sowie nicht sachgerechtem Gebrauch, kann keine Gewährleistung erfolgen.

Woraus ist der BORT Therapieknet gemacht?

Der BORT Therapieknet enthält eine Mischung aus Silikonpolymeren, Mineralöl, Glycerin, Borsäure, Silikaten und Farbstoffteilchen, die nicht abfärben und geruchsarm sind. Er ist zudem latexfrei. Hinweis: Die Knetmasse ist nicht für Kinder unter 3 Jahren und nicht zum Verzehr geeignet.

Warum ist der BORT Therapieknet bunt, unterschiedlich weich oder fest?

Die verschiedenen Farben dienen zur Unterscheidung der Festigkeit, bzw. der verschiedenen Härtegrade. In der Übungsanleitung und in unseren BORT Therapiefilmen sind entsprechende Therapieübungen zu finden. Der Einstieg in die einzelnen Übungen erfolgt meist mit weichem Knet. Bei häufigem Üben und bereits gestärkter Muskulatur kann auf einen festeren Knet gewechselt werden. Der erforderliche Härtegrad des Knets hängt von der individuellen Muskelkraft sowie den Therapiefortschritten ab und wird in der Regel durch den betreuenden Arzt bzw. Physiotherapeuten vorgegeben. Weiterführende Informationen erhalten Sie auch bei Ihrem Fachhändler, z.B. einem Sanitätshaus vor Ort.

Wie oft kann man den BORT Therapieknet nutzen, gibt es ein Verfallsdatum?

Die Nutzungsdauer des BORT Therapieknets hängt jeweils vom natürlichen Verschleiß – bei sachgemäßer Nutzung und anwendungsgemäßem Umgang – ab.

Kann zu häufiges oder starkes Kneten des BORT Therapieknets Schmerzen verursachen?

Nicht alle Übungen sind gleichermaßen für alle Handgelenkprobleme bzw. -Verletzungen geeignet. Deshalb wird der Therapeut oder Arzt detaillierte Anweisungen geben, wie oft und wie intensiv die therapeutische Nutzung des BORT Therapieknets erfolgen soll. Bei Unsicherheiten, akuten oder zunehmenden Schmerzen, sollte mit dem behandelnden Arzt oder Therapeuten Kontakt aufgenommen werden.

Wie sollte der BORT Therapieknet gelagert und gepflegt werden?

Der BORT Therapieknet sollte nach Gebrauch in der mitgelieferten Verpackung verschlossen aufbewahrt werden. Für eine lange Haltbarkeit empfiehlt sich die Aufbewahrung bei Raumtemperatur. Außerdem sollte der BORT-Therapieknet nicht auf Textilien (Teppich, Tischdecke, Kleidung) abgelegt werden. Gründliches Händewaschen vor dem Gebrauch beugt außerdem einem schnellen Verschleiß des BORT-Therapieknets vor.

Sie haben nicht gefunden, wonach Sie suchen?

In diesem Fall nutzen Sie bitte unser Kontaktformular oder wenden Sie sich an einen Fachhändler in Ihrer Nähe

Sie sind Patient?

In der BORT Händlersuche hilft Ihnen schnell den medizinischen Fachhändler in Ihrer Nähe zu finden.

Sie sind Fachhändler?

Wir sind von Montag bis Freitag telefonisch von 07:30-17:30 Uhr für Sie da oder rund um die Uhr per Fax und E-Mail.